Über

Alles, was du über die 88 Sternbilder und 12 Tierkreise wissen musst

Wir haben wahrscheinlich alle vom Großen Wagen, dem Kleinen Wagen und den 12 Tierkreisen gehört. Wusstest du allerdings, dass moderne Astronomen den Himmel in 88 Sternbilder aufgeteilt haben? Lese weiter und erfahre dabei alles Wissenswerte über Sternbilder und Tierkreise und finde heraus, welche Sternbilder du von deinem Standort aus sehen kannst!

Sternenbilder &Tierkreise

Welche Sternenbilder kannst du von deinem Standort aus sehen?

Ob du eine Sternenkonstellation sehen kannst, das hängt ganz von deinem Standort ab. Bestimmte Sternenbilder sind von den meisten Teilen der Welt aus sichtbar, für andere musst du möglicherweise auf die andere Seite der Welt reisen. Auf der Karte unten kannst du leicht herausfinden, auf welchem Breitengrad du dich befindest.

Breitengrade sind eine Reihe imaginärer paralleler Linien, die von Osten nach Westen um den Globus verlaufen und in Grad angegeben sind. Der Äquator befindet sich bei 0 Grad, während der Nordpol bei +90° (90 Grad Nord) und der Südpol bei -90° (90 Grad Süd) liegt. New York befindet sich beispielsweise bei +40°, London bei +52 ° und Rio de Janeiro bei -23 °.

Breitengrade der Welt

Finde mit unserer Welt-Breitengrad-Karte ganz einfach heraus, auf welcher Breite du dich befindest

Nachdem du nun weißt, auf welchem Breitengrad du dich befindest, kannst du nachschauen, ob du ein Sternbild von deiner Umgebung aus betrachten kannst. In der nachstehenden Tabelle haben wir die Sternbildfamilien aufgeführt und dazu den besten Monat, in welchem die Konstellation zu sehen ist. Du kannst mehr über jedes Sternenbild erfahren, indem du auf den jeweiligen Namen klickst.

SternbilderFamilieBreitengradeAm besten zu sehen im
AndromedaPerseus+90° bis -40°November
AntliaLacaille+45° bis -90°April
ApusBayer+5° bis -90°Juli
AquilaHerkules+85° bis -75°September
AquariusTierkreis+65° bis -90°Oktober
AraHerkules+25° bis -90°Juli
AriesTierkreis+90° bis -60°Dezember
AurigaPerseus+90° bis -40°Februar
BootesGroßer Bär+90° bis -50°Juni
CaelumLacaille+40° bis -90°Januar
CamelopardalisGroßer Bär+90° bis -10°Februar
CapricornusTierkreis+60° bis -90°September
CarinaHimmlische Gewässer+20° bis -90°März
CassiopeiaPerseus+90° bis -20°November
CentaurusHerkules+30° bis -90°Mai
CepheusPerseus+90° bis -10°Oktober
CetusPerseus+70° bis -90°Dezember
ChamaeleonBayer0° bis -90°April
CircinusLacaille+20° bis -90°Juni
Canis MajorOrion+60° bis -90°Februar
Canis MinorOrion+85° bis -75°März
CancerTierkreis+90° bis -60°März
ColumbaHimmlische Gewässer+45° bis -90°Februar
Coma BerenicesGroßer Bär+90° bis -60°Mai
Corona AustralisHerkules+40° bis -90°August
Corona BorealisGroßer Bär+90° bis -50°Juli
CraterHerkules+65° bis -90°April
CruxHerkules+20° bis -90°Mai
CorvusHerkules+60° bis -90°Mai
Canes VenaticiGroßer Bär+90° bis -40°Mai
CygnusHerkules+90° bis -40°September
DelphinusHimmlische Gewässer+90° bis -70°September
DoradoBayer+15° bis -90°Januar
DracoGroßer Bär+90° bis -15°Juli
EquuleusHimmlische Gewässer+90° bis -70°September
EridanusHimmlische Gewässer+60° bis -90°Dezember
FornaxLacaille+50° bis -90°Dezember
GeminiTierkreis+90° bis -60°Februar
GrusBayer+35° bis -90°Oktober
HerculesHerkules+90° bis -50°Juli
HorologiumLacaille+20° bis -90°Dezember
HydraHerkules+60° bis -90°April
HydrusBayer+5° bis -90°Dezember
IndusBayer+25° bis -90°September
LacertaPerseus+90° bis -35°Oktober
LeoTierkreis+90° bis -65°April
LepusOrion+60° bis -90°Februar
LibraTierkreis+65° bis -90°Juni
Leo MinorGroßer Bär+90° bis -45°April
LupusHerkules+35° bis -90°Juni
LynxGroßer Bär+90° bis -35°März
LyraHerkules+90° bis -40°August
MensaLacaille0° bis -90°Januar
MicroscopiumLacaille+45° bis -90°September
MonocerosOrion+75° bis -85°Februar
MuscaBayer+10° bis -90°Mai
NormaLacaille+30° bis -90°Juli
OctansLacaille+5° bis -90°Oktober
OphiuchusHerkules+80° bis -80°Juli
OrionOrion+85° bis -75°Januar
PavoBayer+15° bis -90°September
PegasusPerseus+90° bis -60°Oktober
PerseusPerseus+90° bis -35°Dezember
PhoenixBayer+30° bis -90°November
PictorLacaille+25° bis -90°Februar
Piscis AustrinusHimmlische Gewässer+50° bis -90°Oktober
PiscesTierkreis+90° bis -65°November
PuppisHimmlische Gewässer+40° bis -90°März
PyxisHimmlische Gewässer+50° bis -90°März
ReticulumLacaille+20° bis -90°Januar
SculptorLacaille+50° bis -90°November
ScorpiusTierkreis+40° bis -90°Juli
ScutumHerkules+70° bis -90°August
SerpensHerkules+80° bis -80°Juli
SextansHerkules+80° bis -80°April
SagittaHerkules+90° bis -70°September
SagittariusTierkreis+55° bis -90°August
TaurusTierkreis+90° bis -65°Januar
TelescopiumLacaille+30° bis -90°August
Triangulum AustraleHerkules+15° bis -90°Juli
TriangulumPerseus+90° bis -50°Dezember
TucanaBayer+15° bis -90°November
Ursa MajorGroßer Bär+90° bis -30°April
Ursa MinorGroßer Bär+90° bis -10°Juni
VelaHimmlische Gewässer+30° bis -90°März
VirgoTierkreis+80° bis -80°Mai
VolansBayer+10° bis -90°März
VulpeculaHerkules+90° bis -55°September

TIP: Du kannst auch die kostenlose OSR Star Finder App installieren, erhältlich für iOS und Android, um herauszufinden, welche Sternbilder von deinem Wohnort aus zu sehen sind.

Die Tierkreise und andere Sternbildfamilien

Sternbildfamilien sind Sammlungen von Konstellationen, welche ein charakteristisches Merkmal wie beispielsweise die Nähe zur Himmelssphäre, gemeinsamen historischen Ursprung oder ein gemeinsames mythologisches Thema haben. Im Jahr 1975 trug der Astronom Donald Howard Menzel mehrere traditionelle Gruppen zusammen und passte sie so an, dass seine Handvoll Gruppen alle 88 der modernen Sternbilder abdeckte. Die Sternbildfamilien sind Großer Bär Familie, die Perseus Familie, die Herkules Familie, die Orion Familie, die Himmlischen Gewässer, die Bayer Familie, die La Caille Familie, und nicht zuletzt der berühmte Tierkreis.

The 12 Signs of the Zodiac

Die 12 Tierkreiszeichen (Bildernachweis: Pixabay)

25 Fakten zum Tierkreis

Der Tierkreis ist laut Definition ein Kreis, der aus zwölf Abschnitten von 30 ° besteht, die sich im Verlauf des Jahres auf dem Sonnenweg zentrieren. Die Bahnen des Mondes und der sichtbaren Planeten befinden sich ebenfalls hier und bleiben nahe zum Tierkreisgürtels. Der Tierkreisgürtel besteht aus den zwölf Tierkreiszeichen. Deswegen kannst die Leute auch sagen hören, dass sich der Mond im Tierkreis Widder, oder Zwilling befindet ist nahe an der Sonne. Die Tierkreiszeichen bilden Horoskope. Horoskope sind Vorhersagen, basierend auf der Position des Tierkreiszeichens zu der Zeit, als ein Mensch geboren wurde. Manche Menschen bestimmen ihr Leben nach den Vorhersagen ihrer Horoskope. Nachfolgend haben wir 25 zusätzliche Fakten über den Tierkreis aufgelistet.

1. Die frühesten bekannten astrologischen Aufzeichnungen stammen aus Babylon, 1645 v. Chr. Das früheste Horoskop gab es um 410 v.Chr.

2. Die Ursprünge des Tierkreises können bis nach Ägypten zurückverfolgt werden (Zeitmessung und die Wissenschaft hinter dem Kalender). Griechenland trug ebenfalls dazu bei, mit Ptolemaios, der sowohl astrologische als auch astronomische Texte verfasste. Römische gelehrte Männer (unter ihnen zwei Kaiser) schrieben Gesetze und berieten Menschen anhand der Sterne.

3. Das Wort Zodiac kommt aus der griechischen Sprache und bedeutet übersetzt Tiere. Allerdings bestehen nicht alle Zeichen des Horoskops aus Tieren.

4. Die Tierkreiszeichen basieren auf Himmelskonstellationen, die ihre Muster darstellen. Jeder Tierkreis wird einer von vier Kategorien zugeteilt; Luft, Wasser, Erde und Feuer.

5. Nach der Astrologie bestimmt das Datum, an dem du geboren wurdest, dein Tierkreiselement. Dieses Element hilft dir dabei, dein Leben im Gleichgewicht zu halten, deine Kompatibilität mit anderen Menschen zu bestimmen, wie gut ihr zusammenpasst, und deine Persönlichkeit zu beeinflussen.

6. Die Luftzeichen sind; Zwillinge, Waage, Wassermann. Menschen, die unter dem Luftzeichen geboren werden, sind zumeist klug, jedoch auch unvorhersehbar und schwer zu verstehen.

7. Die Wasserzeichen sind; Krebs, Skorpion und Fische. Diese Menschen neigen dazu, besonders emotional, sensibel und im Einklang mit anderen zu sein.

8. Die Erdenzeichen sind: Stier, Jungfrau, Steinbock. Diese Menschen werden als bodenständig, zuverlässig und stabil angesehen.

9. Die Feuerzeichen sind; Widder, Löwe, Schütze. Diese Leute erledigen ihre Angelegenheiten, sie sind leidenschaftlich und folgen ihren Instinkten.

10. Die Astrologie ist tiefgehender, als dies den meisten Menschen bewusst ist. Abgesehen von ihrem Geburtstag sind auch der Stand der Sonne zur Erde sowie der Zeitpunkt ihrer Geburt von Bedeutung.

11. Der Tierkreis wurde in mittelalterlichen Glasmalereien gefunden. Ein Beispiel dafür ist die Angers-Kathedrale in Frankreich. Das im Innern der Kirche befindliche Buntglas zeigt alle 12 Tierkreise.

12. Der himmlische Tierkreis hat sein eigenes besonderes Glühen, das Zodiakallicht. Dieses schwache, dreieckige weiche Licht leuchtet weiß am Nachthimmel. Der Schein kommt von der Sonne, wenn sie diese Bahn entlang verläuft. Es ist am besten im Frühling nach Sonnenuntergang und im Herbst vor Sonnenaufgang zu sehen.

13. Wenngleich der Tierkreis in zwölf gleiche Teile unterteilt ist, verbringt die Sonne nicht in jedem Zeichen gleich viel Zeit. Beispielsweise benötigt Jungfrau fünfmal so viel ekliptikale Länge wie Skorpion, die anderen bleiben kurz.

Sternzeichen

Bildernachweis: Pixabay

Liste der 12 Tierkreiszeichen

Wenn du zwischen diesen Terminen geboren bist, dann bist du …?

Widder

  • Datum: 21. März – 19. April
  • Zeichen: Widder
  • Merkmale: aktiv, anspruchsvoll, bestimmt, effektiv, ehrgeizig

Stier

  • Datum: 20. April – 20. Mai
  • Zeichen: Stier
  • Eigenschaften: sicher, subtile Stärke, wertschätzend, lehrreich, geduldig

Zwilling

  • Datum: 21. Mai – 20. Juni
  • Zeichen: Zwillinge
  • Merkmale: kommunikativ, unentschieden, neugierig, intelligent, wechselhaft

Krebs

  • Datum: 21. Juni – 22. Juli
  • Zeichen: Krebs
  • Merkmale: emotional, diplomatisch, intensiv, impulsiv, wählerisch

Löwe

  • Datum: 23. Juli – 22. August
  • Zeichen: Löwe
  • Eigenschaften: herrschend, warmherzig, großzügig, treu, initiativ

Jungfrau

  • Datum: 23. August – 22. September
  • Zeichen: Jungfrau
  • Merkmale: analytisch, praktisch, reflektierend, aufmerksam, besonnen

Waage

  • Datum: 23. September – 22. Oktober
  • Zeichen: Waage
  • Eigenschaften: Gleichgewicht, Gerechtigkeit, Wahrheit, Schönheit, Perfektion

Skorpion

  • Datum: 23. Oktober – 21. November
  • Zeichen: Skorpion
  • Eigenschaften: schwankend, selbstsüchtig, zielstrebig, unnachgiebig

Sagittarius

  • Datum: 22. November – 21. Dezember
  • Zeichen: Zentaur
  • Eigenschaften: philosophisch, Bewegung, experimentierend, Optimismus

Steinbock

  • Datum: 22. Dezember – 19. Januar
  • Zeichen: Steinbock
  • Eigenschaften: bestimmt, dominant, beharrlich, praktisch, eigensinnig

Wassermann

  • Datum: 20. Januar – 18. Februar
  • Zeichen: Wassermann
  • Merkmale: sachkundig, menschlich, ernst, einsichtig, zweideutig

Fische

  • Datum: 19. Februar – 20. März
  • Zeichen: Fische
  • Eigenschaften: schwankend, tiefgehend, imaginativ, reaktiv, unentschlossen
Sternkarte

Bildnachweis: Pixabay

20 Fakten zu Konstellationen

1. Das Wort “Sternbild” stammt aus dem Lateinischen und bedeutet “Reihe von Sternen”.

2. Landwirte nutzten die Sternbilder als erste. In einigen Bereichen war der Wechsel der Jahreszeiten sehr subtil und die Bauern waren beim Anpflanzen sowie bei der Ernte von den Sternen abhängig.

3. Astronomen haben den Himmel in 88 unterschiedliche Sternkonstellationen unterteilt.

4. Wir wissen, dass die Sternbilder schon seit Jahrhunderten existieren. Historische Aufzeichnungen in 4000 v.Chr. (Mesopotamische Kultur) beziehen sich auf diese Sternenbilder. Homers Epos, Die Odyssee, bezieht sich auf die Konstellationen. Eudoxus von Cnidus schrieb etwa 400 Jahre später über 43 Konstellationen.

5. 150 n. Chr. schrieb der aus Alexandria stammende Astronom Ptolemy Der Almagest. Dieses Buch war eine Sammlung astronomischer Daten. Ptolemaios gab an, dass die Daten aus dem 8. Jahrhundert v. Chr. aus Babylonien stammten.

6. Die Sterne sind in Gruppen aufgeteilt. Die 21 nördlichen Sternbilder sind; Andromeda, Aquila, Auriga, Boötes, Cassiopeia, Cepheus, Corona Borealis, Cygnus, Delphinus, Draco, Equuleus, Hercules, Lyra, Ophiuchus, Pegasus, Perseus, Sagitta, Serpens, Triangulum, Ursa Major und Ursa Minor.

7. Es gibt 17 südliche Sternbilder; Ara, Carina, Puppis, Vela, Canis Major, Canis Minor, Centaurus, Cetus, Corona Australis, Corvus, Crater, Eridanus, Hydra, Lepus, Lupus, Orion und Pisces Austrinus.

8. Die Astrologie hat ihren eigenen Satz von 12 Tierkreiszeichen; Aries, Aquarius, Cancer, Capricornus, Gemini, Leo, Libra, Pisces, Sagittarius, Scorpius, Taurus and Virgo.

9. Im Jahr 1536 fügte der deutsche Globusbauer Casper Vopel der Liste zwei weitere Konstellationen hinzu. Sie heißen; Coma Berenices und Antinous, was zusammengefügt wurde in Aquila im Jahr 1930.

10. Die Alten Griechen nannten keine Sternbilder mit den südlichen Sternen. Erst im Jahr 1589 füllte der niederländische Astronom Plancius die Leere im Süden. Er erstellte Crux sowie Triangulus Antarcticus. Er fuhr fort, weitere Konstellationen zu erstellen.

Sternbilder & Tierkreise

11. Die Griechen sind für die Bezeichnungen der Konstellationen verantwortlich. Die Namen gehen zurück auf ihre mythologischen Helden und Legenden.

12. Seefahrer nutzten die Sterne zur Navigation. Polaris (der Nordstern) und Ursa Minor (Kleiner Bär Konstellation) wurden verwendet, um den Breitengrad (Nord / Süd) zu bestimmen.

13. In der hinduistischen Kultur wird das Nakshatra als Mondvilla bezeichnet. Ein Nakshatra ist einer von 27 (manchmal 28) Sektoren, die entlang der Ekliptik verlaufen. Ihre Namen beziehen sich auf die bekanntesten Muster der Sterne in ihren jeweiligen Sektoren.

14. Jede Konstellation hat Verbindungen zu einer mythologischen griechischen Geschichte. Diese Geschichten beinhalten oftmals erzürnte Götter und mysteriöse Wesen.

15. Die Sternbilder bestehen aus nahen und fernen Sternen. Einige dieser Sterne leuchten hell, wenn sie sich nahe zur Erde befinden. Andere wiederum leuchten hell, weil sie riesige Sterne sind.

16. Nicht jeder kann alle Sternbilder sehen. Einige Konstellationen sind aufgrund ihres Standorts nicht zu sehen. Zudem bestimmt die Jahreszeit, welche Konstellationen gesehen werden können.

17. Hydra ist die größte Konstellation gemessen an ihrer Fläche. Sie nimmt 3.16% des Himmels ein.

18. Das kleinste Sternbild ist Crux. Es nimmt lediglich 0.17 Prozent des Himmels ein.

19. Der Große Wagen und der Kleine Wagen gelten als Asterismen. Ein Asterismus ist ein kleines Muster von Sternen, welches innerhalb eines Sternbilds gefunden wird.

20. Zweiundzwanzig verschiedene Konstellationsnamen beginnen mit dem Buchstaben “C”.

Wenn du das nächste Mal in den Nachthimmel blickst, nimm dir etwas Zeit, um nach einem dieser Sternbilder und Tierkreiszeichen zu suchen. Sie sind wunderschön und atemberaubend. Zudemkannst du mit nur wenigen Klicks deinen eigenen Stern in jedem Sternbild taufen. Taufe den Stern, schaue ihn in 3D an und suche ihn mit der OSR Star Finder App!

Taufe jetzt einen Stern in deinem Lieblingssternbild!