Leicht zu verstehende Weltraumzahlen

- 30 Okt 2019

Weltraumzahlen

Wenn Wissenschaftler die Entfernung und Größe von Dingen im Raum messen, ist es für unseren Verstand anscheinend unmöglich, diese Konzepte zu erfassen. Lies weiter, um zu erfahrem, wie wir diese großen Zahlen in gehirnfreundlichere Größen umwandeln.

Unser Gehirn kann kleine Entfernungen und Maßeinheiten wie 100 Zentimeter pro Meter, tausend Meter pro Kilometer usw. verstehen. Das ist ein ziemlich einfaches Konzept, das unser Gehirn verarbeiten kann. Unser Gehirn kämpft jedoch damit, etwas zu verstehen, wie z. B. eine Entfernung, die in Lichtjahren gemessen wird. In diesem Artikel probieren wir, Weltraumzahlen in verständlichere Größen umzuwandeln.

Proxima Centauri

Zum Beispiel der Stern Proxima Centauri. Es ist 4,2 Lichtjahre entfernt. Das bedeutet, dass es bei einer Reise mit Lichtgeschwindigkeit 4,2 Jahre dauern würde, bis der Stern erreicht ist. Wie schnell ist die Lichtgeschwindigkeit? Die Lichtgeschwindigkeit beträgt über eine Milliarde Kilometer pro Stunde. Das ist ein schwieriger zu verarbeitendes Konzept für unser Gehirn. Um das in Worte zu fassen und zu verstehen, werden wir Distanz und Geschwindigkeit mit kleineren Zahlen betrachten. Die Internationale Raumstation umkreist die Erde mit 27.000 km/h. Wenn man so schnell von der Erdoberfläche aufsteigen würde, wie lange würde es dauern, bis man Proxima Centauri erreicht?

Es würde 13 Sekunden dauern, um die Erdatmosphäre zu verlassen, und 13 Stunden, um den Mond zu passieren. Man würde 226 Tage später die Sonne und 31 Jahre später den Planeten/Nicht-Planeten Pluto passieren. Es würde 164.000 Jahre dauern, um Proxima Centauri zu erreichen.

Man müsste 30 Millionen Sonnen aneinanderreihen, um die Lücke zwischen der Sonne und Proxima Centauri zu überbrücken.

Weltraumzahlen

Bildnachweis: Sky/Telescope

Leicht zu verstehende Weltraumzahlen

Ein Nonstop-Flug von Dubai nach San Francisco führt über eine Distanz von rund 13.000 Kilometern. Dies entspricht in etwa dem Durchmesser der Erde. Unsere Sonne ist jedoch viel größer; ihr Durchmesser beträgt etwas mehr als das 100-fache der Erde. Und die Entfernung zwischen der Erde und der Sonne ist nochmal ungefähr 100-mal so groß wie diese, also fast 100 Millionen Meilen.

  • Das Raumschiff Voyager bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von 17,3 km/s von der Sonne weg. Wenn die Voyager in das Zentrum unserer Galaxie reisen würde und mit Lichtgeschwindigkeit reisen könnte, würde es immer noch über 26.000 Jahre dauern, bis sie ankommt!
  • In unserer Galaxie, der Milchstraße, gibt es über 300 Milliarden Sterne. Im beobachtbaren Universum gibt es Schätzungen zufolge 70 Milliarden Billionen (7 x 1022) Sterne. Probiere es stattdessen mit dieser Zahl. Es gibt mehr Sterne im Universum als Sandkörner an allen Stränden und in allen Wüsten der Erde.
  • Die Umlaufbahn der Erde beginnt auf einer Höhe von 2000 km. Wenn wir eine Treppe vom Meeresspiegel zur Umlaufbahn bauen würden, würde der Aufstieg zwei Wochen dauern.
  • Die Entfernung zum Mond von der Erde beträgt 384.402 km. Dort könnten alle Planeten unseres Systems untergebracht werden.
  • Auf dem Mond beträgt die Schwerkraft 1/6 der Schwerkraft auf der Erde. Wenn es einen Teich auf dem Mond gäbe, könnten Schwimmer wie Delfine aus dem Wasser springen und sich mehr als einen Meter hoch aus dem Wasser erheben.
  • Der Saturn hat sieben verschiedene Ringe. Die Ringe haben einen Radius von ca. 250000 km. Wenn man mit einem Auto auf einem der Ringe mit einer Geschwindigkeit von 100 km/h fahren würde, würde es mehr als 14 Wochen dauern, um eine Runde zu drehen.
  • Der früheste aufgezeichnete Komet ist der Halley-Komet, der erstmals 240 v. Chr. im alten China beobachtet wurde. Er umkreist die Sonne alle 75 Jahre. Der berühmte Schriftsteller Mark Twain wurde in dem Jahr geboren, in dem der Halley-Komet vorbeiflog und er starb in dem Jahr, in dem er erneut vorbeiflog. Beide Male hatte er es verpasst.

Sind die Abstände und Größen nun überschaubarer? Es ist immer noch schwer, viele Konzepte gleichzeitig zu verstehen. Eines wissen wir jedoch – der Weltaum ist riesig !!

    Diesen Artikel teilen: