Astronomische Ereignisse im September 2020

24 Jan 2020

Astronomische Ereignisse im September 2020

September ist ein Monat mit einer Menge Varianz im Nachthimmel! Erkunde die astronomischen Ereignisse im September 2020 mit uns! Lerne mehr über den Fruchtmond, den ε-Perseid Meteorsschauer, die Konjunktion von Mond und Venus sowie den Sextantid Meteorschauer.

Lass dich von uns durch die astronomischen Ereignisse im September 2020 führen. Wir haben uns nur für dich vier erstaunliche astronomische Ereignisse ausgesucht. Das Beste ist, dass diese alle mit dem bloßen Auge sowohl in den nördlichen als auch südlichen Hemisphären sichtbar sind. Falls du Ferngläser oder ein Teleskop besitzt, kannst du diese nutzen. Vergiss nicht, das Datum dieser Ereignisse in deinem Kalender aufzuschreiben, damit du diese nicht verpasst!

Astronomische Ereignisse im September 2020

Astronomisches Ereignis #1: Der Fruchtmond

Der Fruchtmond hört sich sicher lecker an, aber das ist nur der Name für den Vollmond im Monat September! Vollmond-Sequenzen werden oft Namen zugeteilt, die auf den Jahreszeiten basieren, in denen sie auftauchen. Daher wurde der Vollmond im September Fruchtmond genannt.

Ein Vollmond ist sichtbar, weil er fast direkt gegenüber der Sonne im Himmel steht. In diesem Monat wird der Fruchtmond am Mittwoch, dem 2. September, von der Konstellation Wassermann aus sichtbar sein. Versuche, ein Gebiet zu finden, das frei von Licht ist, um die Konstellation Wassermann am Himmel zu sehen, da ihre Sterne relativ blass und schwer zu sehen sind. Brauchst du Hilfe beim Finden der Konstellation? Benutze die OSR Star Finder App!

Der Fruchtmond wird am höchsten in der südlichen Hemisphäre erscheinen, aber der Vollmond wird sowohl in den nördlichen als auch südlichen Hemisphären sichtbar sein. Am Anfang der Nacht wird der Mond im Osten aufsteigen, während er am Ende der Nacht im Westen wieder verschwinden wird. Wenn du Probleme mit dem Finden des Mondes hast, kannst du einen Kompass nutzen!

Astronomisches Ereignis #2: ε Perseid Meteorschauer

Der Perseid Meteorschauer zeigt Sternschnuppen in der ganzen Galaxie. Diese sind jedoch keine Sternschnuppen, sondern Meteore! Ein Meteorschauer geschieht, wenn sich die Erde durch eine Menge Schutt bewegt. Dieser Weltraumschutt wird von Kometen und Asteroiden zurückgelassen. Daher, wann immer die Erde einen bestimmten Punkt in ihrem Orbit durchschreitet, der sich mit diesem bestimmte Materialstrom kreuzt, kann man einen Meteorschauer sehen. Diese Meteorschauer können jedes Jahr passieren, da die Erde jedes Jahr die gleichen Punkte durchkreuzt.
In diesem September wird der ε-Perseid Meteorschauer von Samstag, dem 5. September bis zum Montag, dem 21. September, sichtbar sein. Der beste Tag, den Meteorschauer zu sehen, ist am Mittwoch, dem 9. September. Der Meteorschauer wird in der Konstellation Perseus, sichtbar im Norden, stattfinden.

Um die meisten Meteore zu sehen, solltest du sicherstellen, an einem Ort ohne Lichtverschmutzung zu sein. Zusätzlich solltest du dein Blickfeld auf einen dunklen Abschnitt des Himmels sehen, der in etwa 30-40° vom Ursprung des Meteorschauers entfernt ist. Mit diesem Abstand vom Radianten wirst du die meisten Meteore sehen können!

Astronomisches Ereignis #3: Konjunktion von Mond und Venus

Eine Konjunktion ist ein Ereignis, in dem zwei oder mehr astronomische Körper die gleiche Rektaszension teilen. Was bedeutet das? Nun, Rektaszension ist schlicht und einfach das himmlische Gegenstück zum irdischen Längengrad, auch bekannt als die Entfernung zwischen Ost und West auf der Erde. Während sich der Mond und die Venus auf der Ekliptik mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten fortbewegen, dann gehen sie teilweise aneinander vorbei. Die Planeten sind nicht mehr als ein paar Grad voneinander entfernt, wenn eine Konjunktion geschieht.
Am Montag, dem 14. September, wirst du in der Lage sein, die Konjunktion von Mond und Venus zu erleben. Der Mond und die Venus können beide im Sternbild Krebs gefunden werden. Krebs liegt zwischen dem Löwen und den Zwillingen. Mit dem bloßen Auge sieht die Konstellation Krebs eher wie ein blasses, auf dem Kopf stehendes Y aus.

Auch wenn der Mond und die Venus die gleiche Rektaszension besitzen, sind sie dennoch zu weit voneinander entfernt, um in das Blickfeld eines Teleskops zu passen. Dennoch ist es möglich, die Konjunktion mit dem bloßen Auge oder durch Ferngläser zu sehen!

Astronomisches Ereignis #4: Sextantid Meteorschauer

Der Sextantid Meteorschauer ist dem Perseids Meteorschauer sehr ähnlich, da er jährlich geschieht. Dennoch, im Gegenzug zum Perseids Meteorschauer ist der Sextantid Meteorschauer ein Meteorschauer am Tag. Daher wird dieser Schauer nicht in der Nacht sichtbar sein, sondern in den frühen Morgenstunden.

Der Sextantid Meteorschauer ist in der Konstellation Sextant zu finden. Diese Konstellation liegt zwischen Hydra und dem Löwen. Sextant liegt im südlichen Himmel, nahe dem himmlischen Äquator, und kann daher von beiden Hemisphären aus gesehen werden. Die Sextant Konstellation könnte etwas schwierig zu finden sein, da diese nur einen kleinen Teil des Himmels abdeckt und eher blass ist.

Der Sextantid Meteorschauer am Tag wird vom 9. September bis zum 9. Oktober zu sehen sein, doch die größte Anzahl an Meteoren wird am 27. September sichtbar werden. Der Meteorschauer wird in der Konstellation Sextant für etwa zwei Stunden bis zur Dämmerung aktiv bleiben.

Genieße das Erkunden des Nachthimmels!

Wir hoffen, dir genug Gründe gegeben zu haben, um mit den astronomischen Ereignissen im September 2020 hinauszugehen und die Galaxie zu erkunden. Vom Vollmond über Meteorschauer (am Tag) bis hin zu der Konjunktion von Mond und Venus – es gibt genug zu entdecken!
Willst du über zukünftige astronomische Ereignisse informiert sein?

Folge uns auf Instagram!